Notizen zur Lokalgeschichte

Konzentrierte Aussagen zu Bensheim-Auerbach finden sich im Artikel Auerbach (Bensheim) der Wikipedia, ausführlichere Ausführungen in der dort angeführten Literatur.

Hier werden gelegentlich Notizen zu Ausführungen festgehalten, die online nicht oder nur schwer zu finden sind.

In Auerbacher Leben, dem  Mitteilungsheft des Kur- und Verkehrsvereins Auerbach, schreibt Dr. Lupold von Lehsten im Heft Nr.456 (Juni 2013) über die Versuche Auerbacher Bürger, die 1939 vollzogene Eingemeindung in Bensheim wieder aufheben zu lassen auf S.43 f.:

„Am 24. Februar 1946 starteten diese [die Ausgemeindungsbefürworter] erneut eine Unterschriftenaktion, allen voran der frühere Bürgermeister Blickensdörfer. Zwar kamen 1.278 Unterschriften zusammen, aber die Stadtverwaltung von Bensheim konnte, nachdem sie für März 1946 ein Gutachten hatte anfertigen lassen, auf Zeit spielen. […] Ein letztes Schreiben vom 7.12.1948 verlief im Sande (Akten zu den Vorgängen finden sich u.a. im HStA Darmstadt G 15 Heppenheim Nr. N 2445 und im HHStA Wiesbaden Abt. 502 (Staatskanzlei) Nr.7863).“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: